Der Verkauf des Axel Springer Vertriebsservice an den DPV von Gruner + Jahr zieht personelle Konsequenzen nach sich. Nachdem vor einigen Wochen das Kartellamt die Übernahme der beiden Unternehmen genehmigt hatte, nimmt nun der frühere Geschäftsführer von Springers Zeitschriftenvertrieb seinen Hut. Markus Gries kam vor rund zwei Jahren zu den Berlinern und sollte auch in den nächsten Jahren weiter für Springer bei Sales Impact arbeiten. Eigentlich sollte das komplette ASVS-Team mit seinen rund 50 Mitarbeitern unter das Dach der G+J-Tochter schlüpfen.

Doch die Pläne von Gries sind andere. Zum 1. Oktober 2016 übernimmt er die Geschäftsführung der Presse-Vertrieb Leipzig Verwaltungs GmbH (PVL) sowie der MPV Mitteldeutscher Presse Vertrieb Verwaltungs GmbH (MPV). Markus Gries verantwortet dann gemeinsam mit dem bisherigen geschäftsführenden Gesellschafter des PVL und MPV-Geschäftsführer Robert F. Steinbauer die operative Führung der beiden Unternehmen. Zum 31. Dezember 2017 wird sich Robert F. Steinbauer altersbedingt aus dem operativen Geschäft zurückziehen.

Diplom-Betriebswirt Gries arbeitete zuvor als Verlagsleiter Zeitschriften im Delius Klasing Verlag, zuvor hatte der 40-Jährige verschiedene Vertriebs- und Verlagsleitungsaufgaben bei Hubert Burda Media inne. Unter anderem bei der „Freundin“. (Daniel Häuser)

 

Foto: Alexander von Spreti