Nichts für Vegetarier: Für den 160. Geburtstag der Weißwurst tauschte das Quisma-Team um Managing Director Bernd Hoffmann die Tastatur gegen den Wurstkessel. Die bayerische Feinkost wurde dabei unter der fachkundigen Anleitung des Metzgermeisters Klaus Niedermeier aus Schliersee direkt in der Agentur selbst hergestellt. Trotz teilweiser nicht-bayerischer Abstammung ging die Arbeit auf der Medienbrücke dem Quisma-Team recht gut von der Hand. Zum Lohn gabs für Mitarbeiter und die Besucher, wie oben auf dem Bild zu sehen, sogar ein „Weißwurst“-Diplom. Nur ganz nebenbei wurden vor Ort noch drei Cases zum Thema SEO, SEA und Big Data vorgestellt.

 DX3B8471_625

Quisma-Chef Bernd Hoffmann beim Vorkosten.

An der Wurstkurbel Kerstin Steinberg, Quisma Human Ressources Business Partner.

Gespanntes Warten auf das Weißwurst-Diplom.

Grouphead Marketer Gregor Hartwig (zweiter von links), wird in das fachgerechte Abhäuten der Weisswurst eingeführt.

Bei Weisswurst greift auch ein „Nordlicht“, wie Cocodibu Geschäftsführer Stefan Krüger, gerne zu.

Wuv-Onliner Frank Zimmer (zweiter von rechts) schaut sich das Geschehen aus sicherer Entfernung an.

Als echte Müncherin ging Quisma Managing-Direktorin Christina Neuhofer die Arbeit leicht von der Hand.

Fotos, Text: Alexander von Spreti