Score Media muss sich einen neuen Sales-Chef suchen. Nach Clap-Informationen hat der ehemalige NBRZ-Geschäftsführer Sven Holsten das Unternehmen vor kurzem verlassen. Der 49-Jährige übernahm im Januar 2017 seine Position als Director Vertical Sales. Holsten war zuständig für die Betreuung der Markenkunden sowie die Akquisition neuer Werbungtreibender. Außerdem sollte Holsten das Team um CEO Heiko Genzlinger beim Auf- und Ausbau effizienter Service-Management-Prozesse unterstützen. Wie zu hören ist, soll es bei der Zusammenarbeit mit Genzlinger aber von Anfang an geknirscht haben.

Nur wenige haben mehr Erfahrung in diesem Job: Seit mehr als 13 Jahren stand Holsten als Geschäftsführer an der Spitze des Vermarkters NBRZ Deutsche Zeitungsallianz. Weitere Stationen Holstens sind die Kreativagenturen Rempen & Partner, BBDO Deutschland und Baader, Lang, Behnken. Außerdem war er Verlagsleiter Marketing und Vertrieb von „Die Zeit“ und Gesamtwerbeleiter bei der eingestellten „Financial Times Deutschland“.

Bis Jahresende 2016 erfüllte Holsten zusammen mit seinem Team, das ebenfalls komplett zur Score Media Group wechselte, sämtliche Verträge der NBRZ-Kunden. Das hat er vertragsgemäß erfüllt, jetzt ist für ihn Schluss. (dh)