Ja, wie denn nun? Obwohl eigentlich schon seit vielen Jahren der Sender RTL2 offziell RTL II, also mit römischen Zeichen geschrieben wird, kam es in der Presse immer wieder zu diesen zwei unterschiedlichen Schreibweisen. In dieser Woche aber gaben nun die Grünwalder eine neuerliche Veränderung bekannt. Die Wortmarke“ZWEI“ wird erstmals in der Sendergeschichte ausgeschrieben und „setzt mit der Schriftart Helvetica auf ausdrucksstarke Schlichtheit“.

Sind nun alle Unklarheiten beseitigt? Da die 2 nun als „zwei“ ausgeschrieben wird, kommt wahrscheinlich kaum einer mehr auf die Idee, römische Ziffern zu verwenden. Wie Clap gehört hat, wäre es dem Sender aber am liebsten, wenn die Fach- und Publikumspresse einfach künftig „RTLZWEI“ schreibt. Doch da hat die Branche sicherlich ihre eigenen Regeln. Nur die wenigsten werden die Marke ausschließlich in Versalien schreiben. Ein Anruf beim Clap-Schlussredakteur brachte zumindest folgende Erkenntnis: nach seiner Meinung wäre die korrekte Schreibweise in den Medien nun RTL zwei, also ähnlich wie bei RTL plus. Gut möglich aber auch, dass sich die Schreibweise „RTL Zwei“ durchsetzt. Das wird die Zukunft zeigen.

Das letzte Wort aber hat hier die Grünwalder Creative Directorin Tina Wiesner: „Mit der neuen Typografie und dem Ausschreiben der ZWEI schärfen wir die Markenidentität des Senders. Wir sind stolz auf die ZWEI. Sie wird beim Aussprechen betont, und das sieht man nun auch optisch. Zahlreiche Designelemente der Geschäftsausstattung und des on-air-Designs spielen mit dem Anschnitt des Wortes ZWEI.“ (dh)

Illustration: RTL Zwei