Aufmerksame Leser des Clap-Magazins konnten es schon gestern lesen: Der Relaunch des Großkalibers unter den Zeitschriften ist in trockenen Tüchern. Aber nicht nur das. Strategisch haben die Leute um Chefredakteur Martin Kunz noch etwas nachjustiert. Und es gibt eine spannende Personalie zu vermelden. 

Die neue „ADAC Motorwelt“ kommt bekanntlich im März 2020. Ab diesem Zeitpunkt sollen die Mitglieder des Auto-Clubs das Heft per Mitgliedsausweis in bestimmten Supermärkten bundesweit abholen können. Doch was ist, wenn der nächste Edeka-, oder Netto-Markt weit entfernt liegt? Diese Frage wurde in den vergangenen Wochen im Münchner Westend noch einmal intensiv diskutiert.

Deswegen gibt es eine neue Maßnahme: Für Mitglieder wird es künftig möglich sein, die „Motorwelt“ zu abonnieren. Die neue Motorwelt kommt also nicht automatisch, sondern muss extra bestellt werden. Aber anders als früher wird sie für diese Abonennten etwas kosten. Allerdings nicht viel, die Mitglieder sollen lediglich die Versandkosten tragen. Im Gespräch ist ein Betrag zwischen fünf und acht Euro jährlich. Es bleibt aber exklusiv: Wer kein Mitglied im Verein ist, kann das Heft nicht bestellen.

Das neue Heft trägt aber nicht nur die Handschrift von Burda. Redaktionell umgesetzt wird das Heft von der Münchner Agentur Storyboard. Deren Chef, Ex-Condé Nast-Manager Markus Schönmann, hat den bekannten Journalisten Dominik Schütte (oben im Bild) für die Umsetzung als Redaktionsleiter verpflichtet. Schütte ist ein bekannter Name im Medienbetrieb, er war unter anderem bei „GQ“ stellvertretender Chefredakteur und verließ vor kurzem die Agentur Serviceplan. Er schrieb im eben fertig gestellten Vorabexemplar der „Motorwelt“ auch die Titelgeschichte. Unter der Überschrift „Quattro Ladestationi“ versuchte er im schwierigen Selbstversuch mit dem E-Golf, seiner gesamten Familie und nur 230 Kilometer Reichweite, in den Urlaub zu fahren. Eine Geschichte, die so in der alten „ADAC-Motorwelt“ wahrscheinlich nie hätte stattfinden können.

Falls Sie noch mehr über die neue Motorwelt erfahren möchten. Das neue Clap-Magazin können Sie per Mail unter clap@clap-club.de bestellen. (Daniel Häuser)