Vor einigen Wochen gab Sky Deutschland bekannt, dass es in diesem Jahr keine eigene Programmpräsentation bei den diesjährigen Screenforce Days Anfang Juni geben wird. Stattdessen planen die Unterföhringer ein alternatives Event-Konzept in verschiedenen deutschen Städten, wie Clap erfahren hat. Welche Events das genau sind, möchte der Sender aber noch nicht verraten. Als Tour im engeren Sinne solle das aber nicht zu verstehen sein, stellt Sky klar. Bevor es die Screenforce Days gab, waren die größeren Vermarkter auf eigenen Pfaden in deutschen Städten unterwegs, um sich dem Media-Publikum zu präsentieren. Das ZDF Werbefernsehen geht beispielsweise nach wie vor jedes Jahr auf so eine Tour.

„Wir möchten unsere Kapazitäten und Ressourcen in den kommenden Monaten auf andere Dinge fokussieren und setzen auf einen persönlichen Austausch bei kleineren, eigenen Veranstaltungen. Dies gibt uns die Möglichkeit, unser vielfältiges und umfangreiches Portfolio auf ideale Weise zu präsentieren“, so Sky Deutschland in einem Statement. Allerdings wird Sky Media auch in 2020 als Gesellschafter an den Screenforce Days teilnehmen. „Wir sind selbstverständlich nach wie vor überzeugter Gesellschafter der Screenforce und glauben daran, gemeinschaftlich etwas für die TV-Branche in Deutschland bewegen zu können“, so eine Sprecherin. Eine Rückkehr zu den Scrrenforce Days im nächsten Jahr ist also nicht auszuschließen. (dh)

Foto: Sky Deutschland